Kategorienarchiv: News

Nachbericht: EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation

Am 19. September 2017 fand im eco Kubus eine gemeinsam mit der Nationalen Kontaktstelle (NKS) für europäische Forschungsförderung zu den Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) des DLR Projektträgers und dem Bundesverband IT-Mittelstand organisierte Informationsveranstaltung zum Europäischen Rahmenprogramm Horizont 2020 statt.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Markus Schaffrin, eco e. V., und Andreas Weiss von EuroCloud Deutschland stellte Stefan Hillesheim vom Projektträger des DLR detailliert die kommenden IKT-Themen der drei Förderschwerpunkte „Wissenschaftsexzellenz“, „Führende Rolle der Industrie“ und „Gesellschaftliche Herausforderungen“ vor. Das Gesamtvolumen der Förderung bis zum Ablauf des Programms im Jahr 2020 beträgt ca. 4 bis 4,5 Mrd. Euro, davon entfallen etwa 2,6 Mrd. Euro auf den Block 2 „Führende Rolle der Industrie“. Insgesamt gibt es 150 unterschiedliche Themen mit IKT-Bezug, deren konkrete Ausschreibung ab Oktober 2017 startet.
Weiterlesen

Neues Impulspapier Digitale Bildung: eco und EuroCloud unterstützen Bündnis für Bildung

Anlässlich der heutigen Kultusministerkonferenz hat der Verein Bündnis für Bildung, der sich für die Förderung vernetzen Lernens einsetzt, ein Impulspapier für die Förderung Digitaler Bildung in der neuen Legislaturperiode in Deutschland veröffentlicht, das Handlungsempfehlungen für eine rasche Anpassung des Bildungssystem an die Digitalisierung formuliert. Für EuroCloud Deutschland_eco.e.V. hat Andreas Weiss, Direktor EuroCloud Deutschland als Experte die Entwicklung des Papiers begleitet:

„Damit Schulen konkrete Bildungskonzepte für die Zukunft umsetzen können, besteht die zentrale Anforderung, ihnen eine ausreichende Agilität zu verschaffen und zwar hinsichtlich der internen Organisation mit digitalen Identitäten und der Nutzung von multimedialen Inhalten und Kollaborationsdiensten. Begleitend bedarf es der Anschaffung kostengünstiger, aber auch sicherer Zugangsgeräte und zugleich angemessen dimensionierte Netzzugänge mit ausreichender Bandbreite zum Internet“, sagt Weiss.

Hierfür sei die Nutzung von Cloud-Diensten unerlässlich. Die schon in der Privatwirtschaft erarbeiteten Erkenntnisse zur Integration, zu den Sicherheitsanforderungen, den datenschutzrechtlichen Vorgaben und Interoperabilitätsanforderungen bildeten eine wichtige Basis für die spezifische Ausgestaltung im Bildungsbereich, so Weiss.

Das Impulspapier des Bündnis für Bildung ist hier online verfügbar.

Wie smart ist die Cloud?

Im Kampf der Buzz-Wörter fällt es manchmal schwer, den Bezug zwischen den jeweiligen Trendthemen herzustellen. Wie passen also smart und die Cloud zusammen?

von Andreas Weiss, Director EuroCloud Deutschland_eco e.V.

Cloud Computing als Technik betrachtet ist sehr nah im Kontext von IT-Infrastrukturdiensten zu sehen, also von Hardware- und Softwarekomponenten. Bei der Verwendung von Cloud im Allgemeinen kann ein viel weiterer Bereich gefasst werden: Dann geht es zusätzlich um Netzwerke, Peering, Routing und die gesamte Topologie. Die Art und Weise, wie und wo Daten gespeichert werden, wie sie zum gewünschten Auswertungsort gelangen, mit welchen Diensten sie geteilt werden und wer die Verantwortung für die Daten übernimmt, stellt alle Beteiligten vor immer größere Herausforderungen.
Weiterlesen

Treffen europäischer Regierungsvertreter und Cloud Label-Initiativen in Berlin

Cloud Computing im Digital Single Market – gemeinsames Treffen europäischer Regierungsvertreter und Label-Initiativen in Berlin

Auf Einladung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie trafen sich am 26. September 2017 Regierungsvertreter und Vertreter nationaler Cloud-Initiativen aus Frankreich, Italien, den Niederlanden, Österreich, Rumänien, Tschechien, der Slowakei, Deutschland und der Europäischen Kommission in Berlin. Im Fokus des Treffens stand der Diskurs über die europaweite Harmonisierung nationaler Initiativen zur Sicherung des Europäischen Binnenmarktes (Digital Single Market). Erster Schritt hierzu war die Unterzeichnung einer gemeinsamen Vereinbarung der Cloud Label-Initiativen Zeker-Online (Niederlande), Label Cloud (Frankreich) und Trusted Cloud (Deutschland) im Dezember 2016. Auf der CeBIT 2017 betonte EU-Vizepräsident Andrus Ansip, dass er die Initiative ausdrücklich unterstütze und dies ein Beitrag zur Stärkung des digitalen Binnenmarktes sei.
Weiterlesen

Aus dem Cube in die Cloud – EOA auf der Cloud Expo Europe Frankfurt 2017

Live Streaming aus dem Video-Cube

Im letzten Jahr bot die Cloud Expo Europe Frankfurt, gemeinsam mit den gleichzeitig stattfindenden Schwesterveranstaltungen Cloud Security Expo und Data Centre World Frankfurt, eine Rekordzahl von 5.000 IT-Führungskräften und den wichtigsten Namen des Cloud Computing Markts, zwei Tage unübertrefflichen Dialogs – angefangen mit dem gegenseitigen Kennenlernen über den Austausch von Erfahrungen bis hin zum Abschluss von Geschäften.
Weiterlesen

Analog war gestern – Hallo Cloud!

Praxisbeispiele zur Kommunikation aus der Cloud und wie auch Sie davon profitieren können

Die Digitalisierung transportiert die Kommunikation per Sprache in eine neue Dimension. Zudem verschwindet in absehbarer Zeit das „gute alte ISDN“ und Unternehmen werden nur noch mit Datennetzen agieren. Dieser Wandel stellt uns vor neue Herausforderungen, bringt eine Vielzahl an neuen Chancen, verlangt aber auch Veränderung.

Zusammenarbeit erlangt eine ganz neue Bedeutung und der Standort einer Person oder eines Mitarbeiters wird immer mehr obsolet, solange einer Verbindung zur Cloud vorhanden ist.
Weiterlesen

Studie zum Multi Cloud Management in Deutschland

Die Frage ist nicht mehr ob, sondern wie Unternehmen die Cloud nutzen. Der Trend geht klar in Richtung Multi-Cloud-Strukturen. Das ist ein zentrales Ergebnis der neuen Studie „Hybrid- und Multi-Cloud-Services im deutschen Mittelstand“ von Crisp Research und QSC.

Die Zeiten vorsichtiger Zurückhaltung scheinen endgültig vorbei: Laut einer neuen Studie von Crisp Research im Auftrag der QSC AG steigt der Nutzungsgrad von Cloud Computing in Unternehmen und damit die Bereitschaft, Infrastrukturen und Arbeitslasten in fremde Rechenzentren zu verlagern. 80 Prozent der Unternehmen nutzen demnach bereits die Cloud oder planen ihren Einsatz. Knapp zwei Drittel (62 Prozent) setzen dabei auf eine Kombination aus Public und Private Clouds unterschiedlicher Anbieter – also eine Multi-Cloud-Umgebung – oder planen dies.

„Fast jeder zweite Euro wird aktuell in Aufbau und Betrieb von Cloud-Architekturen und -Services gesteckt“, sagt Andreas Weiss, Direktor des Fachverbands EuroCloud Deutschland_eco e.V. „Das zeigt: Unternehmen haben mittlerweile mehrheitlich erkannt, dass Cloud Computing die notwendige Basis für die digitale Transformation darstellt.“ Weiterlesen

EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation

Informationsveranstaltung zur Beteiligung an Europäischen und nationalen Förderprogrammen

Die EU bietet kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) ein breites Spektrum an Beteiligungsmöglichkeiten – von der Einzelförderung bis zur klassischen Verbundforschung von Konsortien mit mehreren Partnern.

Der eco Verband und EuroCloud Deutschland bietet zusammen mit der Nationale Kontaktstelle (NKS) für europäische Forschungsförderung zu den Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) des DLR Projektträgers und dem Bundesverband IT-Mittelstand eine Informationsveranstaltung zur Beteiligung am Europäischen Rahmenprogramm Horizont 2020 und nationalen Förderprogrammen an.

Weiterlesen

Nachbericht: Wir sind in der Cloud – aber sicher?!

Am 28.06.2017 traf sich die eco Kompetenzgruppe Sicherheit zu einer gemeinsamen Sitzung mit EuroCloud Deutschland zum Thema „Wir sind in der Cloud, aber sicher!?“. Der Fokus lag auf Lösungen und Strategien zur sicheren Nutzung von Cloud-Diensten.

Nach einer kurzen Begrüßung der Teilnehmer durch den Leiter der eco Kompetenzgruppe Sicherheit – Oliver Dehning und Andreas Weiss von EuroCloud Deutschland stellte Kristina Vervoort, Regional Sales Director DACH bei Netskope Inc., in ihrem Vortrag „CASB: Sicheres Cloud Enablement!“ das Konzept des Cloud Access Security Brokers (CASB) vor. Bei durchschnittlich über 1000 genutzten Cloud-Diensten in den untersuchten Unternehmensnetzwerken, die Netskope in ihrem aktuellen Cloud Report nennt, zeigt sich nicht zuletzt aus Datenschutz und Compliance Gründen die Notwendigkeit für eine Kontrollmöglichkeit. In dem hierzu ursprünglich von Gartner entwickelten Konzept des CASB stehen die 4 Säulen Visibilität, Compliance, Datensicherheit und Threat Protection im Vordergrund. Hieraus ergeben sich die 3 Hauptaufgaben an ein solches System: Aufdecken der Schatten-IT, sicherer Betrieb von IT-freigegebenen Cloud-Diensten und Kontrolle aller Cloud-Dienste und deren Daten.
Weiterlesen

Die 10 Cloud-Gebote für Unternehmen

Digitalisierung ist ein ganzheitlicher Veränderungsprozess, der uns die nächsten Jahre beschäftigen wird. Dabei geht es um Flexibilisierung und Agilität, den Entwurf neuer Arbeitsmodelle und Wertschöpfungsprozesse sowie die markt- und kundenorientierte Bereitstellung von Leistungen aller Art. Wesentliche Grundlage für all diese strategisch wichtigen Themen ist das Cloud Computing. „Nur mittels Cloud Computing funktionieren die ganzen vielversprechenden Konzepte der neuen digitalen Wertschöpfung“, sagt Andreas Weiss, Direktor des EuroCloud Deutschland_eco e. V. und betont: „Oftmals geht es aber zunächst nicht um die ganz große Veränderung, sondern darum, Unternehmen durch Modernisierung für die Herausforderungen der kommenden Jahre zu rüsten.“ Dafür gilt es, einige wichtige Grundregeln zu beachten: Weiterlesen