Neues Risiko für Cloud Provider: Schadensersatz und Schmerzensgeld statt Bußgeld

Datum 13.10.2021 10:00 - 12:00 Uhr ics/ical Download the ics/ical
GAIA-X.NRW - Information zur Förderbekanntmachung des BMWI 3

13.10.2021

10 - 12 Uhr

Webinar – Neues Risiko für Cloud Provider: Schadensersatz und Schmerzensgeld statt Bußgeld

Abgesehen von wenigen „Leuchtturmverfahren“ ist die Bußgeldpraxis in Deutschland eher zurückhaltend. In der Praxis „mausert sich“ der Schadensersatz- und Schmerzensgeldanspruch jedoch zu einem Risiko. Diesen kann jeder geltend machen und die Anknüpfungspunkte sind in Anbetracht der Komplexität zur 100%igen Umsetzung der DS-GVO vielfältig. Zuweilen werden Unternehmen sogar bspw. mit Auskunftsansprüchen Fallen gestellt und bei Pannenmeldungen wird die Anspruchsbegründung durch den Verantwortlichen „frei Haus geliefert“. Im schlimmsten Fall können die Gesamtkosten Schadensersatz- und Schmerzensgeldanspruch höher sein als ein Bußgeld, da zwar der Einzelanspruch vielleicht geringer aber die Summe zuzüglich gegnerische Rechtsanwaltskosten höher sein kann – insbesondere, wenn die Rechtsprechung das Schmerzensgeld anhand der Bußgeldkriterien bemessen sollte. Gerade auch Auftragsverarbeiter können direkt in Anspruch genommen werden – eine Haftungsprivilegierung für Cloud-Provider und Auftragsverarbeiter besteht nicht!

Die Veranstaltung ist für Mitglieder von eco, EuroCloud und ECN kostenfrei. Nicht-Mitglieder zahlen eine Teilnahmegebühr von 49,00 €.

Ticket sichern

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt zu laden.

Inhalt laden

 

Aktionscode zur kostenfreien Anmeldung für Mitglieder von eco & EuroCloud gibt es unter events@eco.de).

eco NEWSLETTER: Keine eco Events mehr verpassen und alle wichtigen Informationen zum eco erhalten!