Wegweisende strategische Informationen auf dem EuroCloud Europe Congress

„Cloud Computing ist eine Chance, die unsere Wirtschaft nicht verpassen darf.“

Zum dritten Mal trafen sich die führenden Experten der Cloud-Industrie beim EuroCloud Europe Congress. Am 8. und 9. Oktober kamen Cloud-Interessierteaus ganz Europa nach Luxemburg, um sich aus erster Hand über aktuelle Entwicklungen informieren zu lassen. Vor allem der Einblick in politische Strategien stieß auf großes Interesse.So informierte EU-Justizkommissarin Viviane Reding in einer Keynote über die wirtschaftlichen Vorteile von besserem Datenschutz in der Cloud. Dr. Carl-Christian Buhr, Kabinettsmitglied vonVizepräsidentin Neelie Kroes (Digitale Agenda), nahm sich viel Zeit, um die umfangreichen Fragen aus dem Publikum zur europäischen Cloud-Strategie zu beantworten.
Dievielfältigen für den EuroCloud Award nominierten Lösungen zeigten, wie die Cloud jetzt schon die Geschäftswelt verändere, sie sei ein „Game Changer“, sagte Reding undbetonte: „In puncto Cloud sollten wir in großen Dimensionen denken.“ So sei bis 2020 die Schaffung von rund 3,8 Millionen neuen Arbeitsplätzen möglich – vorausgesetzt die richtigenRahmenbedingungen würden geschaffen. Eine der größten Herausforderungen sei das mangelnde Vertrauen der Anwender in die Cloud. Um diese zu bewältigen, strebe die Kommission dieReform der Europäischen Richtlinie zum Schutz persönlicher Daten an. Die derzeitigen Datenschutzgesetze der EU stammen aus dem Jahr 1995.

Das Vereinfachen des Rechtsrahmens soll den freien Datenfluss in der Cloud ermöglichen, damit dieser nicht an Ländergrenzen halt machen muss. Der gemeinsame Markt sei das Kronjuwel mitrund 500 Millionen potenziellen Kunden, so Reding. Wenn Unternehmen nach einem einheitlichen und nicht nach 27, sich teilweise widersprechenden nationalen Gesetzen agieren können, spare das 2,3Milliarden Euro pro Jahr. Im Fokus der Reform stehe daher vor allem die Reduzierung des Verwaltungsaufwands bei gleichzeitig höherem Schutz für jeden Einzelnen.

„EuroCloud ist eine dringend benötige Initiative“, erklärte Reding abschließend. Die EU möchte Cloud Services zu neuen Höhen bei der Wettbewerbsfähigkeit, Performanceund Sicherheit verhelfen. Die Kommission habe daher eine Roadmap definiert, mit der dies erreicht werden kann. Die strenge Regelung des Datenschutzes stelle ein zentrales Element dar. Als Fazitforderte Reding: „Cloud Computing ist eine Chance, die unsere Wirtschaft nicht verpassen darf. Lasst sie uns ergreifen, mit einem Ansatz, der ambitioniert, effektiv und europäisch ist.“

EuroCloud dankt allen Sponsoren, Referenten, Teilnehmern und Unterstützern des Kongresses herzlich und freut sich auf die Fortsetzung im nächsten Jahr. Den 15. und 16. Oktober 2013 bittejetzt schon mal vormerken für den nächsten EuroCloud Europe Congress in Luxemburg